· 

Neuzugänge von der Karlsruher Börse

Die Karlsruher Börse wurde diesmal von einem neuen Veranstalter ausgerichtet. Ich bin froh, dass ein neuer Veranstalter für die Börse gefunden wurde und sie wieder im gewohnten Rhytmus stattfindet.

 

An einem Stand habe ich einen Namen einer Spinne gelesen, den ich zuvor noch nie gehört habe. Es handelt sich um die Thyene inflata. Das ist eine Springspine aus Madagaskar, wenn ich mich richtig erinnere wird sie wohl ca. 1cm groß. Mir gefällt die Farbe und Zeichnung dieser Tiere und da ich die Art noch nicht kenne musste ich sie mitnehmen :).


Außerdem habe ich mir Portia fimbriata gekauft. Portia sollen wohl eine der "intelligentesten" Spinnen sein. Sie fressen auch andere Spinnen. Bei der Jagd auf Radnetzspinnen erzeugen die Portia verschiedene Vibrationsmuster um die Spinne herzulocken. Sie wollen so z.B. zappelnde Beute oder ein balzendes Spinnenmännchen simulieren.

 

Ich werde versuchen die Spinnen zu verpaaren. Keine Ahnung ob das schwierig ist und ob die Weibchen dann überhaupt einen Kokon bauen. Wäre aber toll wenn das klappen würde. Portia sind einfach faszinierende Spinnen.


Eigentlich wollte ich mir in Marbach letztes Jahr schon eine Latrodectus elegans kaufen. Allerdings hatte ich da schon so viel gekauft und die war nicht so hoch priorisiert :). In Karlsruhe hatte ich dann wieder welche entdeckt. Ich finde sie ist mit der mactans mexicanus eine der schönsten Latrodectus Arten.


schon länger war ich auf der Suche nach einem Orphnaecus sp. blue Panay Männchen für mein Weibchen. Auf der Börse habe ich dann eins entdeckt. Leider stellte ich beim Verpaarungsversuch fest, dass das Weibchen wohl noch nicht adult ist. Das Männchen hat fast gar nicht reagiert und das Weibchen hat später dann gedroht. Ich hoffe das Weibchen häutet sich bald wieder und das Männchen hält noch so lange durch.


Eine Gandanameno sp. habe ich mir auch wieder gekauft. Das Weibchen war wohl in einem Gruppenterrarium und könnte auch verpaart sein :). Sie ist auch relativ dick. Vielleicht baut sie ja auch irgendwann einen Kokon.

 

Außerdem habe ich eine Yamia sp. gekauft. Das ist eine klein bleibende Vogelspinnenart. Leider habe ich es noch nicht geschafft ein anständiges Foto von ihr zu machen :).


Kommentar schreiben

Kommentare: 0