· 

Portia fimbriata Kokon Larven schlüpfen und neuen Kokon gebaut

Aus dem letzten Kokon des ersten Weibchens schlüpfen so langsam die Larven. Der Kokon vom zweiten Weibchen der einen Tag später gebaut wurde, zeigt noch keine Veränderungen. Dafür hat das zweite Weibchen am 17.08. den vierten Kokon gebaut. Vielleicht wird der ja was.

 

Leider sind mir innerhalb von einer Woche 6 Babys aus den ersten beiden Kokons gestorben. Insgesamt sind es aber noch ca. 30 Stück.



 ·  

Portia fimbriata Kokon Nummer drei

Beide Portia Weibchen haben noch einen Kokon gebaut. Das Eine am 26.07. und das Andere heute. Der Kokon sieht ziemlich groß aus. Ich hätte erwartet, dass die Anzahl der Eier mit jedem weiteren Kokon abnimmt aber das scheint wohl nicht der Fall zu sein. Der Kokon vom anderen Weibchen ist diesmal nicht so groß.

 

Die Kleinen aus den anderen beiden Kokons entwickeln sich prima. Sie fressen gut und wachsen relativ schnell.

 

Die Babys aus den zweiten Kokons habe ich noch zusammen. Das klappt besser als gedacht. Teilweise fressen sie sogar zu zweit an einem Futtertier :). 


Die Babys aus den ersten Kokons sind schon relativ groß. Freut mich, dass alles so gut klappt. Bei denen, die ich länger zusammen gelassen hatte, hatte ich fast gar keine Ausfälle. Die waren viel stabiler als die, die ich schon früh getrennt habe.



 ·  

Portia fimbriata Larven aus zweitem Kokon schlüpfen

Aus dem Kokon des ersten Portia Weibchens schlüpfen die ersten Larven. Ich bin gespannt wie viele es dann insgesamt sind :). 

 

Die Babys vom ersten Weibchen habe ich ziemlich früh vereinzelt. Da sind von ca. 20 Stück leider nur noch 8 übrig.

 

Die vom zweiten Weibchen sind immer noch zusammen. Die größten dürften jetzt in 3. FH sein. Die wachsen viel schneller aus die frühzeitig vereinzelten und sie scheinen sich auch noch gut zu vertragen. Mal schauen wie lange das noch so bleibt :).



 ·  

Portia fimbriatas haben noch einen Kokon gebaut

Die Beiden Portia fimbriata Weibchen haben noch einen Kokon gebaut. Eine am 05.06. und die zweite am 07.06. Ich hoffe aus den Beiden Kokons schlüpft auch was. Den Kokon habe ich in eine andere Dose getan, damit er getrennt von den anderen Babys schlüpfen kann.



 ·  

Portia fimbriata Babys aus zweitem Kokon geschlüpft

Aus dem letzten Kokon sind auch Babys geschlüpft. Diese sind auch alle in 1. FH. In dem Kokon waren mehr als in dem des anderen Weibchens. Ich habe 35 Stück gezählt. Die Kleinen lasse ich auch noch ein Weilchen zusammen.

 

Die Springer aus dem ersten Kokon habe ich heute vereinzelt. Am Anfang waren es 20 Stück. Eines hat die Häutung nicht geschafft. Übrig geblieben sind noch 16 Stück. Ein paar waren schon ziemlich dick und schon in 2. FH und es gab aber auch noch relativ dünne in 1. FH.  Ich hoffe die Kleineren fressen gut.



 ·  

Portia fimbriata Larven häuten sich in die 1. FH


Die ersten Portia fimbriata Larven haben sich in die 1. FH gehäutet. Ich hätte gedacht dass es viel länger dauert bis sie in 1. FH sind. Leider sind die Fotos unscharf geworden. Trotzdem kann man die süßen Augen und die 2 Haarbüschel auf dem Kopf ganz gut erkennen. Irgendwie bin ich total vernarrt in die Kleinen :). Mal schauen wann sie alle durch sind und ich sie vereinzeln muss. Mir ist aufgefallen dass die Mutter des Öfteren nicht bei ihrem Kokon saß. Das hatte ich bei dem anderen Weibchen auch beobachtet. Das fand ich eigentlich etwas ungewöhnlich da ich dachte, die Mütter beschützen ihre Babys nahezu rund um die Uhr. 

Hier noch ein Bild mit dem Muttertier. Obendrauf sitzt schon ein Baby in 1. FH. Drum herum sind die meisten noch im Larvenstadium. Freut mich riesig, dass etwas aus dem Kokon geschlüpft ist. Bisher habe ich so ca. 15 Larven gezählt.



 ·  

Die ersten Portia fimbriata Larven sind geschlüpft

Ich war ganz schön überrascht als ich heute wieder nach dem Portia Kokon geschaut habe. Da waren doch tatsächlich 2 kleine Larven auf dem Kokon. Den Kokon habe ich dann vorsichtig abgemacht und mitsamt der Mutter in eine ausbruchsichere Dose verfrachtet. Da können die Babys dann in Ruhe rumspringen ohne dass sie mir durch die Lüftungsgitter abhauen. Ich hoffe dass sich auch aus vielen Eiern Larven entwickeln. Die Larven sind jetzt fast exakt einen Monat nach Bau des Kokons geschlüpft. Mal schauen wann sie sich in die 1. FH häuten und wie viele es dann sind :). Ich hoffe dass ich es schaffe sie groß zu ziehen. Irgendwo habe ich gelesen, dass wohl viele sterben wenn man ihnen keine Spinnen zu fressen gibt. Keine Ahnung ob das stimmt, meine Großen haben alle ohne Probleme Heimchen gefressen. Ich freue mich sehr, dass überhaupt was aus dem Kokon geschlüpft ist :). Leider ist die Art im Hobby derzeit nicht so verbreitet, zumindest kriegt man nicht viele zu kaufen. Deswegen wäre es umso besser wenn die Aufzucht gut klappt :).



 ·  

Kokon von zweiter Portia fimbriata

Das zweite Portia fimbriata Weibchen hat auch einen Kokon gebaut. Ich bin immer noch überrascht wie schnell das ging :). Aus dem Kokon der anderen Portia ist bisher noch nichts geschlüpft.



KOKONBAU · 24. März 2020

Kokon Portia fimbriata


Mein erstes Portia fimbriata Weibchen hat einen Kokon gebaut. Gestern habe ich gesehen, dass sie Erdklumpen aufgehängt hat. Hatte mich schon gewundert was das soll. Den Kokon hat sie an so einen Erdklumpen gehängt. Das ging total schnell, habe sie am 08. März verpaart und jetzt schon ein Kokon. Ich bin gespannt ob auch Babys schlüpfen und wie groß die sind beim Schlupf. Ich freue mich dass alles so gut geklappt hat. Vielleicht hatte ich einfach nur Glück aber das ging alles total einfach. Verpaarung lief einwandfrei und der Kokonbau kam super schnell :).


 ·  

Portia fimbriata Verpaarung

Das zweite Portia fimbriata Weibchen habe ich auch versucht zu verpaaren. Wie beim ersten Weibchen auch, verlief auch diese Verpaarung äußerst friedlich. Ich hätte vorher nicht gedacht dass es so einfach sein wird.

 

Das zuvor verpaarte Weibchen ist schon ziemlich dick. Bleibt abzuwarten ob das nur durchs Futter kommt oder ob sie vielleicht schon Eier angesetzt hat.



 ·  

Portia fimbriata Verpaarungsversuch


Der erste Versuch meine Portia fimbriata zu verpaaren :). Ich habe das Pärchen in ein leeres Terrarium gesetzt und geschaut wie beide reagieren. Erstaunlicherweise zeigte das Weibchen keinerlei Aggression. Bei Phidippus hatte ich das Gefühl die Weibchen wollten immer beißen. Bei den Portia war das überhaupt nicht der Fall. Das Männchen war auch sehr vorsichtig, bei der kleinsten Bewegung des Weibchens ist er wieder auf Abstand gegangen, hat sie aber nie aus den Augen verloren :). Zweimal habe ich gesehen dass er auf ihr drauf war. Ich denke beim 2. Mal hat es dann auch geklappt :). Wäre echt super wenn mir das Weibchen auch einen Kokon baut :). Das Balzverhalten ist wirklich interessant, auch auf dem Video zu sehen. Die Verpaarung verläuft auch so wie bei Phidippus regius.

 

Weibchen Nr. 2 wird dann als nächstes Verpaart.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0