· 

Diplura sp. Peru Verpaarung

Vor drei Tagen hatte ich meine Diplura sp. Peru zusammen gesetzt. Die eine hatte ich als Weibchen gekauft aber ich war mir nicht sicher ob es wirklich ein Weibchen ist und ob sie schon adult ist. Beim ersten Versuch zeigte das Männchen keine Reaktion und das Weibchen auch nicht. Da dachte ich mir schon, ok vielleicht doch kein Weibchen oder noch nicht adult. Aber irgendwie wollte ich es nicht dabei belassen. Also setzte ich das Männchen heute wieder zum Weibchen.


Heute hat das Männchen zum ersten Mal reagiert. Er saß am Eingang der Höhle des Weibchens und hat getrommelt. Nach einiger Zeit kam dann auch das Weibchen aus der Höhle. Als er dann bemerkte, dass das Weibchen direkt vor ihm war,  hat er richtig angefangen zu trommeln. Das Weibchen hat nicht getrommelt und ich hoffte dass sie ihn nicht angreifen würde.


Irgendwann ist das Weibchen dann komplett aus der Höhle gekommen und hat sich aufgestellt. Das Männchen ist dann regelrecht aufgetaut :D. Der Anfang sah etwas ruppig aus aber sie zeigte keinerlei Aggression. 


Hier kann man schön erkennen wie das Männchen seinen Bulbus einführt. Selten dass ich bei Verpaarungen so gut sehen kann dass sie erfolgreich war :D. Meistens sind zu viele Beine im Weg :D. Auch nach der Verpaarung war das Weibchen nicht aggressiv und das Männchen wurde wohlauf wieder in seine Box befördert. 

 

Das war meine erste Dipluriden Verpaarung und ich hatte erwartet dass alles aggressiver abläuft. Ich habe keine Ahnung ob es bei dieser Art schwierig ist das Weibchen zum Kokonbau zu kriegen. Ich denke ich warte eine Weile ab und erhöhe dann die Temperatur und Feuchtigkeit. Vielleicht hilft ja auch neue Erde. Ich finde diese Art einfach umwerfend und würde mich tierisch freuen, wenn alles gut geht und ich irgendwann Babyspinnchen hätte :).


Kommentar schreiben

Kommentare: 0