· 

Encyocratella olivacea Larven häuten sich endlich

Die kleinen Larven haben sich endlich in 1. FH gehäutet. Die Larven waren bei der Kokonentnahme total verbogen. Nur zwei Stück sahen in Ordnung aus, daher rechnete ich auch nicht damit, dass mehr als 2 Stück die Häutung schaffen. Aber zu meiner Überraschung haben es bisher 7 Stück geschafft. 5 Stück sehen in gut und Überlebens fähig aus. 2 Stück haben weniger Gliedmaßen oder stecken noch mit ein paar Gliedmaßen in der alten Haut fest. Die Chelizeren sind aber bei allen intakt, sie werden also wahrscheinlich alle fressen können. Mehr Nachzuchten wäre natürlich besser gewesen, aber ich freue mich trotzdem, dass wenigstens die 7 überlebt haben.



 ·  

Encyocratella olivacea Kokon nach 8 Wochen entnommen

Endlich hat das Warten ein Ende. Der Encyocratella Kokon ist jetzt schon ca. 8 Wochen alt, Zeit zum öffnen. Die Mutter hat ihn rund um die Uhr bewacht und er sah noch gut aus, schön rund und nicht eingefallen oder gammlig. Als ich ihn rausholte, fühlte er sich eigentlich auch noch gut an. Ich hoffte, zahlreiche Spinnchen in 1. FH vorzufinden.



Leider wurde ich beim öffnen ziemlich enttäuscht. Viele Eier waren unbefruchtet und klebten zusammen. Ein paar waren schon als Prälarve gestorben. Ein paar Larven waren zu sehen. Ich hatte gedacht, dass sie nach 8 Wochen schon weiter entwickelt wären. Die Larven sahen leider auch nicht gut aus. Nahezu alle Tiere haben verformte Gliedmaßen. Keine Ahnung wieso :(. Die Larven habe ich vorsichtig raussortiert. Es sind nur ungefähr 6 Stück die halbwegs in Ordnung aussehen. Ich hoffe dass es wenigstens ein paar schaffen aber ich vermute mal nicht, dass sie sich mit so verformten Beinchen nochmal häuten können :(. Verdammt schade, ich hätte mich sehr über eine erfolgreiche Nachzucht gefreut :(.



 ·  

Encyocratella olivacea Kokonbau


Nach der Verpaarung habe ich das Encyocratella Weibchen gut gefüttert. Sie wurde immer dicker. Ende Dezember habe ich dann die Temperatur und Feuchtigkeit erhöht. Kurze Zeit später hat sie vermehrt gesponnen und einen Kokon gebaut. Ich hätte nicht erwartet, dass sie schon so schnell baut. Natürlich hoffe ich, dass alles gut geht und in ca. 2 Monaten kleine Larven aus dem Kokon krabbeln. In meinen Augen ist Encyocratella olivacea ist die schönste afrikanische Art und ich würde mich freuen, wenn es Nachwuchs zum großziehen gibt :)


 ·  

Encyocratella olivacea Verpaarung


Das Encyocratella olivacea Weibchen war frisch gehäutet. Das Männchen war schon seit einiger Zeit adult. Also versuchte ich die beiden zu  verpaaren. Das Weibchen hatte seit der Häutung erst eine Grille. Sie war also noch ziemlich dünn. Ich wusste aber nicht, wie lange das Männchen noch leben würde. Ich war mir bei ihr auch nicht sicher, ob sie schon adult ist, aber das konnte ich nur testen, in dem ich die Beiden zusammen setze. Er hat sofort angefangen zu trommeln. Zu meiner Überraschung war das Weibchen total friedlich. Normalerweise droht sie schon wenn ich sprühe :D. Sie kam zu ihm gelaufen. Sie hat nicht gedroht oder versucht ihn zu schnappen. Die Verpaarung war ziemlich akrobatisch. Beide hingen an der Scheibe :D. Aber es hat trotzdem geklappt. Ich warte noch einen Monat und erhöhe dann bei ihr die Temperatur, vielleicht baut sie dann :).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0