Über mich

...Angefangen hat alles mit einer Vogelspinne auf der Hand. Auf einer Messe im November 2016 durfte ich eine Rote Chile Vogelspinne auf die Hand nehmen. Das Gefühl dieser kleinen haarigen Füßchen und die Gelegenheit, das Tier näher betrachten zu können, waren für mich unfassbar aufregend. Von diesem Tag an, war ich fasziniert von den Tieren und wusste, dass ich irgendwann selbst einmal eine Vogelspinne haben werde.

 

Am 14.10.2017 war  es dann soweit und die erste Vogelspinne konnte bei mir einziehen. Es war ein Grammostola rosea Weibchen, welche ich Rickie nannte. Ich stellte schnell fest, wie interessant und pflegeleicht Vogelspinnen sind, und kaufte mir 2 Wochen später schon die nächsten Spinnen. Seitdem hat mich die Sucht gepackt und mein Bestand wächst stetig :). Ein Jahr nach dem Einzug der ersten Vogelspinne begannen auch die ersten Zuchtversuche.

 

Auch die einheimischen Spinnen weckten schnell mein Interesse. Bei uns in Deutschland gibt es eine erstaunliche Artenvielfalt und Spinnen findet man nahezu überall. So oft wie möglich, verbringe ich die Zeit draußen und suche nach einheimischen Spinnen, die dann für die Webseite fotografiert werden. Je nach Seltenheit oder persönlichem Interesse werden die Fundorte auch auf einer Karte vermerkt.

 

Zu meinen liebsten Pfleglingen gehören immer noch Grammostola Arten. Vor allem anthracina, pulchra und rosea mag ich besonders. Derzeit halte ich hauptsächlich südamerikanische Bodenbewohner und einige labidognathe Spinnen, bin aber auch immer an neuen oder selteneren Arten interessiert. Dipluridae, Eresidae und Lycosidae gehören auch zu meinen Favoriten.

Grammostola rosea